Navigation für Läufer:
Laufstrecken unter GMAP erstellen und mit dem GARMIN Forerunner ablaufen.
Stolze Besitzer der GPS-Pulsuhr GARMIN Forerunner 305 können Ihre geplante Laufstrecke auch vor dem Training an ihre Pulsuhr senden. Und werden so, auch durch unbekanntes Terrain zielsicher navigiert. Man muss nur wissen wie. Nachfolgend eine einfach nachzuvollziehende Anleitung in 12 Schritten, die auf einem Forum-Beitrag von Klaus Koßmann ( Team Mönchengladbach) basiert.

 

Auf dem PC erstellte Laufstrecken können auf der Pulsuhr GARMIN Forerunner 305 angezeigt werden. Das ist, wenn man einmal weiss, wie es geht, recht einfach. 

 

A. Vorbereitung / Voraussetzungen

Das musst Du haben:

  • GARMIN Forerunner 305 Pulsuhr

  • Software Garmin Training Center (liegt der Pulsuhr kostenfrei bei) muss auf Deinem PC installiert sein.

B. Strecke erstellen und für GARMIN vorbereiten

Für Anwender von www.gpsies.com: 

Diejenigen, die ihre Laufstrecke mit www.gpsies.com erstellen und nicht mit [www.gmpa-pedometer.com], können die folgenden Ausführungen der Punkte 1-7 getrost überspringen.

Für Euch gilt: [http://www.gpsies.com] starten.

In GPSies neue Strecke erstellen oder eine vorhandene aussuchen oder einladen.
Bei neuer Strecke unter Einstellung oben rechts Name und Pace eingeben. 

Geschwindigkeit kommt von selbst. Speichern.

Bitte bei >>[Punkt 8] weiterlesen.

 

 

Erstelle Deine gewünschte Laufstrecke mit >>[www.gmap-pedometer.com]


Klick auf  "EXPORT AS GPX". 

 

Wichtig!!! 

Hiermit exportiert man seine Strecke NICHT, sondern kommt nur zu einer externen Seite. 
Diese Seite musst du als Favorit in deinem Internet-Explorer anlegen. Wenn du das gemacht hast, kannst du anschließend jeden GMAP-Track als GPX exportieren, aber nicht über den Link "Export as GPX", sondern über den Aufruf des Links in den Favoriten!

Zusammenfassung bis hierhin:

1. Strecke zusammenklicken und speichern 

2. in den Favoriten den EXPORT-Link aufrufen.

3. Der Internet-Explorer wechselt jetzt nicht mehr zur externen Seite, sondern in der Karte öffnet sich ein Textfenster, mit den Informationen zur Strecke.


Weiter geht's: Der Forerunner kann leider nicht vernünftig mit GPX-Dateien umgehen. Der braucht Trainings-Center-Dateien. Und wie wir die bekommen, folgt jetzt:

4. Markiere den gesmten Text in dem Kartenfenster und speichere ihn mit [STRG + C] in Deinen Zwischenspeicher.

5. Öffne einen einfachen Editor, z.B. NOTEPAD. 

Den findest Du unter Windows XP bei [START]/[Alle Programme]/[Zubehör]



6. Kopiere den Text aus dem Zwischenspeicher in das leere Notepad-Dokument mit [ STRG + V].


7. Speicher den Text unter einem sprechenden Namen, aber nicht als txt-Datei, sondern MIT DER ENDUNG GPX (nachträglich umbenennen geht aber auch)

 

Beispiel: meinestrecke.gpx 


Schnitt: Jetzt hast du deine Strecke als gpx-Datei und musst sie so konvertieren, dass Forerunner damit umgehen kann und das machen wir auf der Seite: >>[www.gpsies.com]

Dort gibt es einen Bereich, der "KONVERTIEREN" heisst. 

8. Über den Button "Durchsuchen" im Bereich konvertieren / hochladen kannst du jetzt deine Datei meinestrecke.gpx  hochladen.

 


9. Als zu konvertierendes Format wählst du "Garmin Course TCX"

 

 


10. Unter "OPTIONEN EINBLENDEN" kannst du noch die Geschwindigkeit in km/h eingeben, mit der du die Strecke laufen möchtest. Das ist aber nur dann interessant, wenn du ein Training mit dem "VIRTUELLEN PARTNER" vom Forerunner laufen möchtest. 

11. Über den Button konvertieren startest du den Prozess. Die TCX-Datei wird jetzt erstellt und du kannst sie herunterladen.

Bis hierhin:
Jetzt hast du deine TCX-Datei und du musst Sie nur noch in den Garmin bekommen.
Das geht am einfachsten über das Trainingscenter, der Software von Garmin. 

 

C. Strecke für GARMIN Forerunner 305 bereitstellen

12. Wenn du die Software Trainingscenter geöffnet hast, wählt du folgendes Menü:
DATEI - IMPORTIEREN - STRECKEN ... und wähle dort deine erstellte Datei meinestrecke.tcx  Datei aus.

Im Trainingscenter-Bereich Strecken wird die jetzt angeboten. Klicke darauf und sie erscheint auch in der rudimentären Karte vom Trainingscenter.

12a. Nice to Have - kein muss: Über die Streckenpunktfunktionen kannst du kleine Symbole auf die Strecke setzen. Wenn sich dein eigener Weg bei Hin- und Rückweg kreuzt, kannst du hier Richtungspfeile setzen, Wasserstellen markieren .....

13. Über das Menü-Symbol "AN GERÄT SENDEN" (grüner Pfeil in den blauen Forerunner) sendest du jetzt alle Strecken des Trainingscenter auf deinen Forerunner.

14. Fertig: Über Trainings / Kurse / auf deinem Gerät kannst du jetzt meinestrecke   auswählen und die Funktion "KURS ABFAHREN" wählen.

Alles klar


(Vielen Dank an Klaus Koßmann vom Team Mönchengladbach, für die perfekte Beschreibung )

 

Quelle: 

Klaus Koßmann: Teil 1: Von GMAP auf den Forerunner; online am 13/2/2009, 20:54:46  auf http://www.marathonteam-viersen.de/forum/messages/5213.html

Klaus Koßmann: Teil 2: Von GMAP auf den Forerunner; online am 13/2/2009, 21:18:31 auf http://www.marathonteam-viersen.de/forum/messages/5214.html

 

 

 

>> [weitere Trainings-Tipps]

>> 08.03.2008